NEWS
...hier plaudere ich über allerlei, zugegeben manchmal auch sehr bassistische, DInge. Dazu gibt es auch immer wieder Bilder. Einfach mal durchscrollen.

Das Helmut Lörscher Trio mit Helmut Lörscher (p), Harald Rüschenbaum (dr) und meiner Tieftönigkeit veröffentlichte 2013 die CD „Tritanesque“ mit Interpretationen der Musik von Richard Wagner. Mit dem Programm gastierte das Trio u.a. 2015 beim Beethoven-Fest in Bonn und 2016 im Haus Wahnfried, dem ehemaligen Wohnhaus von Richard W.

Helmut Lörscher hatte die grosse Ehre das Konzert auf Richard Wagners Flügel zu spielen.


Ausserdem kann man davon ausgehen daß es das erste Mal war daß in diesen „heiligen Hallen“

Thementeile aus Lohengrin eine E-Bass dargeboten wurden.

-------------------------------------------------------------

 

Im Rahmen des „Rings“ welcher am Badischen Staatstheater in Karlsruhe 2018 zur Osterzeit inszeniert wurde, bekam Helmut Lörscher den Auftrag zum vorhanden Wagner-Repertoire ein weiteres Teilstück hinzuzufügen und dies dann aufzuführen.

Am Karfreitag 2018 hatte das Werk „Götterdämmerung“ also dann seine fuluminante Premiere im Badischen Staatstheater zu Karlsruhe.

Helmut Lörscher Trio, Richard W. tbc….


Am 13. Oktober 2017 war das CVQ zu Gast in Wien im Cafe Supersens. Dort fand eine Aufnahmesession für das Lable Horchhaus statt. Das Besondere daran war daß die Aufnahme DIRECT TO DiSC gemacht wurde. Wir spielten also im Rahmen eines Wohnzimmerkonzertes 4 Sets a 14 Minuten ohne Schnitt-Pause. Das Ganze wurde direkt gemischt und gleich auf den Rohling geschnitten.

Die Schneidemaschiene


Das war natürlich eine grosse Herausforderung und sehr spannend. Hat aber auch viel Spass gemacht.
Aufegenommen haben wir verschiedenen Titel aus dem CVQ Repertoire welche wir bisher noch nicht als Life-Aufnahme veröffentlicht haben.
Das Werk soll im Laufe 2018 erscheinen.

mein Arbeitsplatz

2007 hat Malerin Sabrina Catowiez  bei einem Auftritt von mir ein Portrait gemalt welches 2013 im Buch Jazz Keller Bamberg veröffentlicht wurde und die Geschickte des Clubs nachzeichnet.

Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin Sabrina Catowiez
info(at)sabrina-catowiez.de


Wieder mal hat ein neuer, alter E-Bass seinen Weg in mein Arsenal gefunden. Diese Mal ist es ein Tokai "Hard Puncher". Gebaut 1980ern in Japan in der Fabrik die auch Fender Japan herstellt(e). Also ein quasi Fender Precission urigster Art. Fetter Hals und jede Menge Punch.

Instandgesetzt von Guitar-Jail Bielefeld. Die Pickups und Potis ausgetauscht, 55er Fender Flatwounds drauf und den obligatorischen Moosgummi drunter. Phantastisch authentisch!

 

Billd Thomas Schneid

 

Weitere Beiträge ...

Kontaktmöglichkeiten

Bernd Heitzler

Herrengässle 4
79224 Umkirch, Germany
Mob.: +49(0) 171 3810382
Tel. +49(0) 7665 5626
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!